Probleme der Grundsteuerreform –

bleibt Wohnen in NRW noch bezahlbar?

|Mittwoch, 26. Juni 2024 –  18.30 Uhr
|AGORA, Zechenstr. 2 a, 44581 Castrop-Rauxel

|Kulturcafé, Eingang links

Es diskutieren auf dem Podium:

Dr. Stefan Ronneker, Hauptreferent StÀdtetag NRW u.a. Landes- und Gemeindehaushaltsrecht

Lisa Kapteinat, MdL, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion NRW und Co-Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes

Christian Brigadski, stellvertretender Vorstand des EUV Stadtbetriebes Castrop-Rauxel

Michael Mette, Haus und Grund EigentĂŒmerverein Castrop-Rauxel e.V.

Norbert Sperling, Vorsitzender DGB-Kreisverband Recklinghausen

Moderation: Daniel Molloisch, Vorsitzender SPD-Ratsfraktion Castrop-Rauxel

In dieser spannenden Runde sollen verschiedene Sichtweisen auf die Grundsteuerreform des Bundes, die ab 2025 gilt, erörtert und die Auswirkungen fĂŒr NRW diskutiert werden.

Hierbei wird das Podium von Menschen mit verschiedenen HintergrĂŒnden besetzt. Dr. Stefan Ronneker wird grundlegend zu dem Thema einfĂŒhren und die Sicht des StĂ€dtetages NRW vertreten. WĂ€hrend Christian Brigadski das Thema aus kommunaler Perspektive betrachtet, guckt die Landtagsabgeordnete Lisa Kapteinat aus landespolitischem Blickwinkel auf die VorgĂ€nge und Michael Mette stellt die zivilgesellschaftliche Sichtweise von GrundstĂŒckseigentĂŒmern dar. ErgĂ€nzt wird die Runde durch Norbert Sperling, der die gewerkschaftlichen Aspekte beleuchten wird.

Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung mit Ihnen!