Sehr geehrter Herr B├╝rgermeister Kravanja,

wir bitten Sie, nachfolgenden Dringlichkeitsantrag in der n├Ąchsten Sitzung des Rates  behandeln zu lassen:

Der Rat der Stadt beauftragt die Verwaltung, ein Konzept zur St├Ąrkung von Handel und Dienstleistungen in Castrop-Rauxel in der Coronapandemie zu erarbeiten.

Folgende Punkte sollen dort Ber├╝cksichtigung finden:

  1. Pr├╝fung der Aussetzung der Geb├╝hren f├╝r die Au├čengastronomie bis zum Ende des Jahres 2021.  
  2. Pr├╝fung der kostenlosen Nutzung der Busse am Wochenende.
  3. Pr├╝fung der Ausweitung des kostenlosen Parkens an Samstagen (zum Beispiel die Ausweitung des Br├Âtchen-Tickets) in der Altstadt und den Nebenzentren
  4. Durchf├╝hrung von virtuellen Runden Tischen mit den Dienstleistern, H├Ąndlern, Gastronomen und Werbegemeinschaft zur Kl├Ąrung der Bedarfe.
  5. Virtueller Runder Tisch zum Veranstaltungsmanagement f├╝r die Altstadt und die Nebenzentren verbunden mit einem Hygiene- und Corona Test Konzept.

Begr├╝ndung:

Dies soll eine Unterst├╝tzung f├╝r die heimische Gastronomie sein, wenn nach dem bereits monatelang anhaltenden Lockdown, wieder ge├Âffnet werden darf. Viele Gastronomen hatten im letzten Jahr viel Geld in die Aufstellung und Umsetzung der Corona-Hygieneauflagen investiert, um ihre Caf├ęs und Restaurants weiterhin ge├Âffnet halten zu k├Ânnen. Nach der Schlie├čung dieser Gastronomien ist ihnen somit ein Mehrkostenaufwand entstanden. Bereits im letzten Jahr wurde ihnen die

Sondernutzungsgeb├╝hr f├╝r Au├čengastronomie erlassen worden. Da einige noch zus├Ątzlich auf finanzielle Hilfen warten m├╝ssen, m├Âchten wir sie mit dem Geb├╝hrenerlass kurz- bzw. mittelfristig entlasten.