Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Realisierung eines Beleuchtungskonzeptes fĂŒr den Bereich des Stadtgartens zu prĂŒfen. Durch das Aufstellen von Leuchtmitteln an den WegerĂ€ndern und im Inneren des Stadtgartens könnte dieser Bereich besser ausgeleuchtet werden, um das SicherheitsgefĂŒhl deutlich zu erhöhen.

BegrĂŒndung:

Der Stadtgarten ist nicht nur ein Ort der Erholung. Aufgrund der unmittelbaren Angrenzung an die Altstadt nutzen viele BĂŒrgerinnen und BĂŒrger den Stadtgarten als Heimweg, um auf dem schnellsten Weg in die angrenzenden Stadtteile zu kommen. Insbesondere in den Abend- und Nachtstunden könnte der Weg durch den Stadtgarten als kĂŒrzeste und schnellste Fußstrecke genutzt werden.

Allerdings meiden viele BĂŒrgerinnen und BĂŒrger den Stadtgarten in der Dunkelheit. Die Tatsache, dass der Stadtgarten in den Abendstunden nicht oder nur unzureichend beleuchtet ist, fĂŒhrt zu einem UnsicherheitsgefĂŒhl der BĂŒrgerinnen und BĂŒrger vor Ort. Auch Anwohner, insbesondere die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenheimes, empfinden ein UnsicherheitsgefĂŒhl in der Dunkelheit, sodass auch viele von ihnen den Stadtgarten in den Abendstunden meiden.
Eingang Stabsstelle Ratsangelegenheiten 28.01.2019.

Ein Beleuchtungskonzept wĂŒrde zu einem erhöhten SicherheitsgefĂŒhl der BĂŒrgerinnen und BĂŒrger fĂŒhren. DarĂŒber hinaus ist der Stadtgarten auch ein Ort, an dem sich Gruppen aufhalten, die diesen verschmutzen und dort vermehrt Alkohol konsumieren. Ein Beleuchtungskonzept wĂŒrde dem entgegenwirken, indem Anwohner und SpaziergĂ€nger den Stadtgarten in den Abendstunden beleben. Dies könnte dazu fĂŒhren, dass die Gruppen sich nicht mehr unbeobachtet fĂŒhlen und Verschmutzungen und SachbeschĂ€digungen unterlassen.

Bei der Auswahl der Leuchtmittel soll darauf geachtet werden, dass solche verwendet werden, die schonend fĂŒr Tiere und Insekten sind, ohne Irritationen im Tages- und Nachtrhythmus hervorzurufen.